Vossloh Fastening Systems - Zur Startseite

Forschung und Produktentwicklung

Im Rahmen unserer Forschungs- und Produktentwicklungsaktivitäten werden von uns u.a. folgende Aufgaben wahrgenommen:
  • Durchführung von Spannungs- und Dehnungsanalysen mittels FEM-Berechnung an den Komponenten des Schienenbefestigungssystems
  • Untersuchung der schwingungstechnischen Eigenschaften der Systemkomponenten und des Gesamtsystems
  • Labormäßige Simulation der Betriebslasten zur Ermittlung des Langzeitverhaltens der Systeme
  • Analyse des Alterungsverhaltens von dynamisch belasteten Bauteilen
  • Analyse der Elastizitätseigenschaften von dynamisch beanspruchten Bauteilen
  • Untersuchung der Wirkung der Umwelteinflüsse auf das Betriebsverhalten
  • Untersuchung der schalltechnischen Eigenschaften - Luftschall und Körperschall (Erschütterungen und Vibrationen) -
    der Schienenbefestigungssysteme
  • Untersuchung der elektrischen Isoliereigenschaften der Systeme
  • Entwicklung von speziellen Schienenbefestigungsystemen und Schalldämmelementen (Schienenstegbedämpfung) zur Reduktion von Lärm und Erschütterungen
  • Entwicklung von Schienenbefestigungen für neue schotterlose Bauweisen des Schienenweges (Feste Fahrbahn)
  • Entwicklung von Schienenbefestigungssystemen für Weichen
  • Durchführung von Schallmessungen im Betriebsgleis (insitu)
  • Durchführung von Spannungs-und Bewegungsmessungen im Betriebsgleis (insitu)
  • Durchführung von akustischen Berechnungen

Diese Aufgaben werden hauptsächlich in den eigenen Entwicklungsbüros bzw. Labors und mit eigenen mobilen Messeinrichtungen durchgeführt. Zudem arbeiten wir eng mit namhaften Universitäten, Instituten und Ingenieurbüros zusammen:

Universität:
  • Technische Universität Berlin - Institut für Straßen- und Schienenverkehr
  • Technische Universität Dresden - Institut für Verkehrswegebau
  • Technische Universität Graz - Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft
  • Technische Universität Innsbruck
  • Technische Universität München - Lehrstuhl und Prüfamt für Verkehrswegebau

Institute:
  • AEA Technology Rail, Derby
  • Département Laboratoire d´Essais Électriques SNCF, Paris
  • Forschungs-und Technologie-Zentrum FTZ der DB AG
  • IBU Ingenieurbüro Uderstädt und Partner GbR, Essen
  • IMB Ingenieurbüro Dr. Müller-Boruttau, Inning
  • Japan RTRI (Railway Technical Research Institute)
  • Materialprüfanstalt des Landes Nordrhein-Westfalen (MPA), Dortmund
  • Müller BBM GmbH, Planneg bei München
  • RDSO (Research Development Standard Organisation), Indien
  • Bodycote Montreal
  • TTCI Pueblo
  • und andere